/


 

 

SAP Management



Das typische Einsatzgebiet unserer Project Manager sind große, komplexe und politisch schwierige SAP Projekte. Viele SAP Beratungsgesellschaften beauftragen uns als externen Projektleiter als Bindeglied und Vermittler zwischen den Fachbereichen und des IT-Bereiches auf der Kundenseite sowie den oft zahlreichen externen Beteiligten und dem Management. 

Unternehmen führen SAP erstmalig ein, migrieren oder führen Release-Wechsel durch. Prozesse werden permanent angepasst, bestehende Branchen-Lösungen implementiert oder neue Branchenlösungen entwickelt. Diese permanenten Anpassungsprozesse erfordern enormen Einsatz der IT Abteilungen, Budgets für externe Berater, interne Ressourcen aus den Fachbereichen, etc.
 

Als SAP Projektleiter, IT Manager und Leiter SAP Projektmanagement haben wir oft erfahren müssen, warum Implementierungen fast scheitern, kostspielige Termin-/ Budgetüberschreitungen entstehen und die User in den Fachbereichen fast verzweifeln.


In unseren interimistischen Einsätzen konnten wir dazu beitragen, dass realistische Projektplanungen erstellt, Schnittstellen berücksichtigt wurden, Abstimmungen zu parallellaufenden Projekten gewährleistet wurden, externe Ressourcen effizienter eingesetzt und Fachbereiche besser bedient wurden. Dies wurde erreicht durch die Schaffung klarer Strukturen, Transparenz sowie ein schlankes und auf Inhalte und tatsächliche Fortschritte konzentriertes Reporting. So wurde schnell deutlich, wo eingegriffen werden musste. 


Konkrete Erfolge unserer Kunden

 

Bei einem Dienstleistungsunternehmen wurde über mehrere Jahre vergeblich versucht, das Konzept für eine neue ERP-Software zu erarbeiten. Auch externe Unterstützungsversuche scheiterten an verschiedenen Faktoren. Durch gemeinsame Workshops mit den Verantwortlichen und den Know how Trägern in den Abteilungen Materialwirtschaft, Rechnungswesen und Controlling wurde eine umfassende Prozessoptimierung erarbeitet und in professionellen Fachkonzepten für eine SAP Ausschreibung zusammengefasst. Erst durch die offene Integration der Beteiligten konnte die ERP-Lösung konzipiert werden. Alle Beteiligte stehen nun hinter den gemeinsamen Ergebnissen. Ein DV-Konzept regelte die Einzelheiten für die Bieter in einem öffentlichen Bieterverfahren. Noch heute bestätigt der Kunde, dass diese Fachkonzepte ihn heute vor Minderleistungen (und deren finanziellen Folgeschäden in Form von Change Requests) des mit der Realisierung beauftragten Software-Dienstleisters bewahren. 

 

Bei einem Anlagenbauer und Serviceleister haben wir die Projektleitung für das SAP Modul CO (Controlling) übernommen (später auch Finanzen/FI und Anlagenbuchhaltung/AM). Dieses bis dahin fast gescheiterte SAP Projekt konnte “herumgerissen” werden. Schwerwiegende Fehler in der Projektplanung und -umsetzung wurden schrittweise korrigiert sowie fehlende Konzepte nachgearbeitet. SAP ist dort inzwischen erfolgreich im Einsatz.


Zwei große deutsche Organisationseinheiten im öffentlichen Dienst steuerten eines der größten SAP Programme Deutschlands und wollten ihren externen Beratern einen Projekt- und Finanzcontroller gegenüberstellen. Einsparungspotentiale wurden durch die schnelle Identifikation der Problembereiche aufgedeckt. Ein neues Projektmanagement mit Methoden und Tools (OPST) wurde in kurzer Zeit implementiert. Unnötige externe Ressourcen wurden freigesetzt, interne Ressourcen wurden reaktiviert. Einige Projektendtermine wurden auf realistische Termine verschoben, andere wurden mit den nötigen Ressourcen ausgestattet. Projekte wurden kritisch hinterfragt und neu bewertet. Übergreifend wurden zahlreiche Probleme, jedoch auch Lösungswege durch die eingesetzten Methoden transparent. 


Ein mehrere hundert Mill. Euro umfassendes SAP Programm sollte über ein auf Entscheidungen ausgerichteten Multi-Projektmanagement während einer Unternehmensfusion zweier großer Konzerne aufgebaut werden. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein internationales Projektreporting aufgebaut.   


Als Leiter Projektmanagement unterstützten wir eines der größten SAP Entwicklungs- und Implementierungsprojekte Europas (> 60 Mio. EUR für externe Leistungen) bei einem Unternehmen in Norddeutschland. Binnen kürzester Zeit wurde ein umfassendes, funktionierendes Projektmanagement etabliert und erstmalig eine realistische Planung des Gesamtvorhabens auf die Beine gestellt und der Lenkungsausschuss über massive Probleme in der Umsetzung informiert sowie Gegenaßnahmen initiiert. Auch hier ist OPST zum Einsatz gekommen.


In einem Chemie-Unternehmen war die Unzufriedenheit nach einer SAP-Implementierung enorm groß. Dort wurden wir mit der Leitung eines international besetzten Helpdesks beauftragt, dessen interne und externe Mitarbeiter europaweit verteilt waren. “Hilfe zur Selbsthilfe” war der Schlüssel zum Erfolg. Wir leiteten dort verschiedene Arbeitsgruppen, um unter Beteiligung von Internen und Externen konkrete Lösungen innerhalb und außerhalb SAP zu erarbeiten. Erfolgreiches Change Management und User-gerechte Dokumentationen und Informationen erhöhten die Zufriedenheit enorm. Als IT (SAP) Manager leiteten wir zwei Jahre „hands-on“ die betriebswirtschaftliche, ablauforientierte und technische Problembeseitigung in den SAP Modulen FI, CO, SD, MM, PP und QM als Leiter zahlreicher Key User-Teams.


Der Global Head of Finance & Accounting eines Dienstleistungsunternehmens mit mehreren Mrd. EUR Umsatz beauftragte uns als Interim Projektleiter für die Geschäftsprozessoptimierung  im Finanz- und Rechnungswesen die Leitung über ein aus internen Mitarbeitern und einem externen Beraterteam einer der Top 5 Beratungsgesellschaften bestehendes Projekt zu übernehmen. Das Projekt brachte bis dahin keine greifbaren Ergebnisse und verschlang immer höhere finanzielle Mittel. Ziel des Projektes war die Optimierung der Prozesse und Realisierung entsprechender Personalkosteneinsparungspotentiale und die Reduzierung der Prozesskosten. Mit entsprechenden Erfahrungen für Prozesse und Funktionen im Finanz- und Rechnungswesen und Controlling sowie insbesondere auch mit Kenntnissen von Zusammenhängen und Lösungsmöglichkeiten in SAP FI/CO/MM/SD wurde die Projektarbeit komplett neu ausgerichtet. Statt „Wagenräder neu zu erfinden“ und lange Ist-Analysen zu erstellen wurden binnen weniger Wochen Standard-Soll-Prozesse (inkl. IKS-Internen Kontroll-Systempunkten) erarbeitet, die von den fachlich Verantwortlichen in Deutschland und Osteuropa bestätigt und in konkrete Maßnahmen mit Ratio-Potentialen transferiert wurden. So wurde eine deutlich schnellere Umsetzung durch bessere Einbindung der Internen und mit einem Best Practice Ansatz die nötige Durchsetzungsperformance erreicht. Weiterhin konnten Aufwandsreduktionspotentiale durch IT- technische und prozessuale Lösungen im mehrstelligen Mio.-EUR-Bereich allein in Deutschland aufgezeigt werden. Die Umsetzung wurde an einen internen Projektleiter übergeben, der noch längere Zeit gecoached wurde.    


Bei einem Dienstleistungsunternehmen wurde über mehrere Jahre vergeblich versucht, das Konzept für eine neue ERP-Software zu erarbeiten. Auch externe Unterstützungsversuche scheiterten an verschiedenen Faktoren. Durch gemeinsame Workshops mit den Verantwortlichen der und den Know how-Trägern in den Abteilungen Materialwirtschaft, Rechnungswesen und Controlling wurde eine umfassende Prozessoptimierung erarbeitet und in professionellen Fachkonzepten für eine SAP Ausschreibung zusammengefasst. Erst durch die offene Integration der Beteiligten konnte die ERP-Lösung konzipiert werden. Alle Beteiligte stehen nun hinter den gemeinsamen Ergebnissen.




Sie können die Inhalte "Program / Project
Management" auch als PDF herunterladen

Sie können die Inhalte "OPST - Das Operative-

Projekt-Steuerungs-Tool" auch als PDF

herunterladen